#freiwillig+digital#freiwillig+digital

Sie befinden sich hier:

  1. #freiwillig+digital

#freiwillig+digital

Fortbildungs- und Beratungsangebot

Von 2018 bis 2020 gewährleistete #freiwillig+digital als Fortbildungs- und Beratungsangebot die bundesweite und trägerübergreifende Verbreitung des Modellprojekts FSJdigital.

Ziel des Projekts war es, die Erfahrungen und Kenntnisse aus dem Modellprojekt FSJdigital des DRK Landesverbands Sachsen-Anhalt e. V. an interessierte Fachkräfte zu vermitteln, damit digitale Inhalte und Projekte potentiell in allen gesetzlich geregelten Freiwilligendiensten und von allen Trägern und Einsatzstellen angeboten werden können.

Umgesetzt wurden Projekte FSJ – Freiwilliges Soziales Jahr, FÖJ – Freiwilliges Ökologisches Jahr, BFD – Bundesfreiwilligendienst, IJFD – Internationaler Jugendfreiwilligendienst

Zielgruppen

Das Angebot von #freiwillig+digital richtete sich übergreifend an die Multiplikatorinnen und Multiplikatoren (z.B. Leitungskräfte und pädagogische Fachkräfte) aller Zentralstellen, Träger und Einsatzstellen bundesweit.

Als verbandsübergreifendes Angebot war es explizit nicht auf das DRK oder das FSJ beschränkt. Das Angebot richtete sich sowohl an Personen ohne Vorkenntnisse als auch Fachkräfte mit "digitaler Expertise".

Damit sollen die Teilnehmenden befähigt werden, für sie passende Ansätze aus FSJdigital im Rahmen der Regel-Freiwilligendienste durch Seminararbeit, pädagogische Begleitung und Anleitung in der Einsatzstelle anzubieten.

Inhalt und Ablauf der Fortbildung

Die Fortbildungen beinhalteten die im DRK-Landesverbands Sachsen-Anhalt gemachten Erfahrungen, welche aufbereitet und zuletzt Saskia Junge, der Zuständigen für das FSJdigital in Sachsen-Anhalt, präsentiert wurden. Diese stand auch vor und nach den Seminaren für die Beratung und Begleitung der Teilnehmenden zur Verfügung. Diese erhielten zudem umfangreiche Schulungs- und Informationsmaterialien und Zugriff auf eine gemeinsame Austausch- und Lernplattform.

Die Beratungsworkshops unterstützen darin, die individuellen Begebenheiten bei den Trägern vor Ort in die strategische Planung einzubeziehen. Hierfür stand der Projektleiter #freiwillig+digital, Bastian Schlinck, zur Verfügung.

Die Fortbildungen #freiwillig+digital wurden in 2019 und 2020 als feste Präsenzveranstaltungen angeboten. Darüber hinaus konnten sie jederzeit (zeitlich und inhaltlich) individuell nach den jeweiligen Wünschen und Bedürfnissen gestaltet und bei den Trägern vor Ort in Anspruch genommen werden.

Sämtliche Formate wurden auch in einer reduzierten Version als Online-Veranstaltung angeboten. Dadurch konnten insbesondere zu Zeiten der Covid19-bedingten Kontaktbeschränkungen die Aktivitäten aufrecht erhalten bleiben.

Fortbildungs- und Beratungsangebot #freiwillig+digital

Einführungsseminar

Dieses Seminar bot einen Überblick über das FSJdigital und war für Personen ohne Vorkenntnisse konzipiert. Es beinhaltete eine Einführung inklusive Rahmenbedingungen, Überblick über die digitalen Bausteine, technische Voraussetzungen sowie Seminararbeit und Dokumentation. 

Vertiefungsseminare

Diese Seminare richteten sich sowohl an "digital Fortgeschrittene“ als auch an Personen ohne Expertise, die das Einführungsseminar besucht hatten. Sie zielten darauf ab, die Teilnehmenden zu befähigen, die Bausteine aus dem FSJdigital selbst umzusetzen. 

Workshops zu Netzwerk- und Strategieplanung

Das Team stellte Interessierten und Teilnehmenden der Seminare sowie deren jeweiligen Netzwerken das Projekt vor Ort vor und unterstützte bei der Analyse der individuellen Begebenheiten, um diese in die weitere Planung einzubeziehen. 

Sämtliche Formate konnten auch als Online-Veranstaltungen in Anspruch genommen werden.