FortbildungsreiheFortbildungsreihe

Sie befinden sich hier:

  1. Fortbildungsreihe

Fortbildungsreihe FSJdigital

Jugendliche wachsen heute wie selbstverständlich in einer digitalisierten Welt auf und sind mit Smartphone, Tablet und Internet vertraut. Diese Kompetenzen bringen sie als Freiwillige im FSJdigital (Freiwilliges Soziales Jahr digital) in soziale, gemeinwohlorientierte Einrichtungen ein und öffnen somit Mitarbeitenden und Klienten, wie z.B. Kinder und Senioren, eine Tür zur Digitalisierung.

Seit 2015 wird das FSJdigital vom DRK-Landesverband Sachsen-Anhalt in Kooperation mit dem DRK-Generalsekretariat erfolgreich angeboten und soll deshalb bundesweit verbreitet werden. Die Fortbildungsreihe FSJdigital hat das Ziel, die gesammelten Erfahrungen zu vermitteln, damit das FSJdigital im Rahmen des „Regel-FSJ“ von allen Trägern und Einsatzstellen angeboten werden kann. Das einjährige Projekt wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert und von der Deutschen Telekom AG unterstützt.

Zielgruppe

Das Fortbildungsangebot richtet sich übergreifend an Multiplikator*innen (Leitungskräfte, Mitarbeiter*innen und Anleiter*innen) in allen FSJ-Zentralstellen, -Träger und -Einsatzstellen bundesweit, d.h. es ist nicht auf das DRK beschränkt. Ziel des Projekts ist es, die Erfahrungen und Kenntnisse aus dem Modellprojekt des DRK-Landesverbands Sachsen-Anhalt an interessierte FSJ-Kolleg*innen weiterzugeben. Damit sollen die Teilnehmenden befähigt werden, FSJdigital im Rahmen des „Regel-FSJ“ durch Seminararbeit, pädagogische Begleitung und Anleitung in der Einsatzstelle anzubieten. Das Angebot richtet sich sowohl an Einsteiger*innen als auch „digitale“ Expert*innen. Daher gibt es zum einen ein Einführungsseminar, das einen Überblick über das FSJdigital bietet, und zum anderen Vertiefungsseminare, die die einzelnen Bausteine vorstellen.

Inhalt und Ablauf der Fortbildung

Die Fortbildungsreihe FSjdigital wird im ersten Halbjahr 2018 an vier zentralen Tagungsorten (Halle, Hannover, Göttingen und Frankfurt/Main) angeboten. Die in Sachsen-Anhalt erprobten Erfahrungen werden aufbereitet und in den zweitägigen Seminaren (mittags bis mittags) von den Mitarbeiter*innen aus Sachsen-Anhalt präsentiert. Sie werden auch vor und nach den Seminaren für die Beratung und Begleitung der Teilnehmenden zur Verfügung stehen. Zudem erhalten die Teilnehmenden umfangreiche Schulungs- und Informationsmaterialien.

Das Angebot richtet sich sowohl an Einsteiger*innen als auch „digitale“ Expert*innen. Daher gibt es ein Einführungsseminar, das einen Überblick über das FSJdigital bietet, und drei Vertiefungsseminare, die die einzelnen Bausteine im FSJdigital vorstellen. Das Angebot ist einzeln und flexibel buchbar, d.h. Interessierte können frei wählen, ob sie nur ein (Einführungs-)Seminar besuchen und/oder an einem oder mehreren Vertiefungsseminaren teilnehmen. Es wird ein Teilnahmebeitrag in Höhe von 150 € (inklusive Übernachtung und Verpflegung) pro Seminar erhoben.

Seminare der Fortbildungsreihe FSJdigital

1. Seminar:

Dieses Seminar gibt einen Überblick über das FSJdigital und ist für Einsteiger*innen konzipiert. Es beinhaltet eine Einführung inklusive Rahmenbedingungen, Überblick über die digitalen Bausteine, technische Voraussetzungen sowie Seminararbeit und Dokumentation.

2. Seminar:

Dieses Seminar richtet sich an „digitale“ Expert*innen und Einsteiger*innen, die das Einführungsseminar besucht haben. Es zielt darauf ab, die Teilnehmer*innen zu befähigen, die Bausteine Computer- und Internetführerschein, Internettelefonie und Barrierefreie Website umzusetzen.

3. Seminar:

Dieses Seminar richtet sich an „digitale“ Expert*innen und Einsteiger*innen, die das Einführungsseminar besucht haben. Es zielt darauf ab, die Teilnehmer*innen zu befähigen, die Bausteine Digitales Storytelling und Digitale Kampagne umzusetzen.

4. Seminar:

Dieses Seminar richtet sich an „digitale“ Expert*innen und Einsteiger*innen, die das Einführungsseminar besucht haben. Es zielt darauf ab, die Teilnehmer*innen zu befähigen, die Bausteine Barcamp und Alltagsunterstützende Technologien (Apps) umzusetzen.

Weitere Informationen zu den Bausteinen finden Sie unter Modellprojekt.

Hier geht es zu Terminen und Anmeldung.